Kopfzeile

Inhalt

Nachtarbeiten auf dem Flughafen Zürich

23. September 2022
Derzeit wird neben den Arbeiten auf der Piste 10/28 der Deckbelag auf dem nördlichen Abschnitt der Piste 14/32 am Flughafen Kloten in Nachtarbeit ersetzt. Kommende Woche sind weitere Arbeiten am Flughafen Zürich geplant.

Auf Anfrage der Gemeindeverwaltung teilt die Flughafen Zürich AG mit, dass nach wie vor Arbeiten auf der Piste 10/28 stattfinden. Dabei sind noch Betonarbeiten, Rillierung des Deckbelages und Fugenarbeiten erforderlich. Gleichzeitig wird der Deckbelag auf dem nördlichen Drittel der Piste 14/32 ersetzt. Der gemäss Rückmeldungen aus der Bevölkerung als Summton wahrgenommene Lärm könnte von diesen verschiedenen Baustellen verursacht werden.

 

 

Untergrund auf dem Flughafenareal wird untersucht

Unter dem Flughafenperimeter verläuft eine Felsrinne. Diese wird in einer Tiefe von 200 bis 300 Metern vermutet. Es wird angenommen, dass diese Rinne mit einem Grundwasser führenden Lockergestein gefüllt ist. Sollte sich dies bewahrheiten, würde die Flughafen Zürich AG diese Rinne als Energiespeicher nutzen. Die Aktivierung eines so genannten Aquiferspeicher wäre ein grosser Schritt in Richtung fossilfreie Energieversorgung des Flughafens Zürich.

 

Um festzustellen, ob sich dieser Untergrund tatsächlich als Energiespeicher eignet, wird die Flughafen Zürich AG in den Nächten vom 26. – 30. September 2022 und vom 3. – 7. Oktober 2022 sowohl seismische als auch geoelektrische Untergrunduntersuchungen vornehme, sofern die Wetterlage dies zulässt.

 

Für die seismischen Untersuchungen wird ein spezielles Fahrzeug eingesetzt. An mehreren Messpunkten auf dem Flughafenareal lässt dieses den Boden mit 10 – 120 Hz vibrieren. Gemäss Angaben der Flughafen Zürich AG, sind die Vibrationen über 50 Sekunden im Umkreis von 50 Meter vom Fahrzeug spürbar sein. Die Geräusche des Fahrzeuges können über eine grössere Distanz hörbar sein. Weder die Gemeinde Rümlang noch die Flughafen Zürich AG verfügen über Erfahrungswerte. Es ist nicht auszuschliessen, dass diese Untersuchung (Lärm und Vibration) auch in Rümlang wahrnehmbar ist. Fest steht, dass diese für Menschen und Gebäude keine Gefahr darstellen.

 

Zugehörige Objekte

Name
220923_-_Information_Nachtarbeit.pdf Download 0 220923_-_Information_Nachtarbeit.pdf